Pressemitteilungen

Pressekontakt

Nüchtern fahren macht Schule

Verkehrsminister Volker Wissing ist Schirmherr der „DON’T DRINK AND DRIVE Academy“ 2017

Mainz/Berlin, 22. August 2017. Die Verkehrssicherheitskampagne „DONT DRINK AND DRIVE“ geht 2017 mit der „DDAD Academy“ in Rheinland-Pfalz auf Tour: Im August und September besucht die Kampagne mit einem computergesteuerten Promille-Fahrsimulator, Reaktionstests, Promillebrille-Parcours und attraktivem Gewinnspiel neun Berufsschulen mit Schwerpunkt Kfz und Technik. Ziel ist es, Berufsschülerinnen und Berufsschüler frühzeitig für das Thema Alkohol im Straßenverkehr zu sensibilisieren. Start der „DDAD Academy“-Tour, die 2017 unter der Schirmherrschaft von Volker Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz steht, war am 22. August in Mainz.

„Als Verkehrsminister unterstütze ich die Kampagne DON’T DRINK AND DRIVE gerne. Das Ziel der langjährigen Aktion, die Zahl der alkoholbedingten Unfälle weiter zu reduzieren, deckt sich mit den Zielen unserer Initiative ‚Vision Zero’. Bis 2020 wollen wir die Zahl der Verkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang um weitere 40 % senken“, sagte Wissing. Es sei der richtige Ansatz, Berufsschulen zu besuchen, „um Schülerinnen und Schüler über die Gefahren von Alkohol am Steuer aufzuklären und sie nachhaltig für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren“. Wissing weiter: „Es ist wichtig, dass die Verbände der Bier-, Wein-, Sekt- und Spirituosenbranche als Träger der Kampagne aufzeigen, dass ihnen die Sicherheit junger Autofahrer besonders am Herzen liegt und sie sich für einen bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit alkoholhaltigen Getränken einsetzen.“

Ohne erhobenen Zeigefinger kommen die geschulten Promoter der „DDAD Academy“ bei den Einsätzen mit Gleichaltrigen zum Thema Alkohol und Auto fahren ins Gespräch. Der computergesteuerte Promille-Fahrsimulator vermittelt zudem eindringlich und hautnah den Einfluss von Alkohol auf die Fahrtüchtigkeit. Im Fahrsimulator können die Schülerinnen und Schüler ohne Risiko die Erfahrung machen, wie sich unter Alkoholeinfluss die Sehleistung vermindert, Geschwindigkeiten falsch eingeschätzt werden, Lenkbewegungen unkoordiniert werden und wie sich die Reaktionszeiten vor allem beim Bremsen vor plötzlich auftauchenden Hindernissen verlängern. Reaktionstests und Rauschbrillen runden das Programm ab und zeigen ebenfalls eindrücklich die Wirkungen von Alkohol auf Reaktionsgeschwindigkeit, Sehleistung und Körperbeherrschung. Davon konnte sich bei der Auftaktveranstaltung in Mainz auch Staatssekretär Andy Becht vom Verkehrsministerium überzeugen.

Das Team der „DDAD Academy“ spricht auch rechtliche Konsequenzen wie Strafen und Versicherungsfolgen an, erklärt das seit Mai 2014 geltende Punktesystem des Kraftfahrtbundesamtes und wirbt allgemein für verantwortungsbewusstes Verhalten im Straßenverkehr sowie einen verantwortungsvollen Umgang mit alkoholhaltigen Getränken.

Wer im Gespräch mit dem Team gut aufgepasst hat, kann im Rahmen der „DDAD Academy 2017“ als Hauptpreis einen nagelneuen Ford Focus ST-Line für sechs Monate inklusive Steuer und Versicherung gewinnen, den die Ford- Werke GmbH als Kooperationspartner der Aktion zur Verfügung stellt. Ford mit Sitz in Köln stellt auch in diesem Jahr als Automobilpartner der Kampagne die Einsatzfahrzeuge für den Simulator und für das Team zur Verfügung. Außerdem kann beim DDAD Gewinnspiel pro Einsatz ein Fahrsicherheitstraining des Fahrsicherheitszentrums am Nürburgring gewonnen werden.

Die Kampagne „DON’T DRINK AND DRIVE“ der Spitzenverbände aus den Branchen Bier, Wein, Sekt und Spirituosen besteht seit 1993 und ist somit die älteste fortlaufende Verkehrssicherheitskampagne Deutschlands.

Weitere Informationen unter www.ddad.de


Termine

Die „DDAD Academy“-Tour 2017 unter der Schirmherrschaft von Dr. Volker Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz:

22.08.2017 BBS I Mainz
24.08.2017 Karl-Hofmann-Schule BBS Worms
30.08.2017 BBS Landau
05.09.2017 BBS Gewerbe und Technik Trier
06.09.2017 BBS TGHS Bad Kreuznach
07.09.2017 BBS Technik Koblenz
08.09.2017 David-Roentgen-Schule Neuwied
13.09.2017 BBS Montabaur
14.09.2017 BBS Vulkaneifel Gerolstein

Andy Becht imFahrsimulator

Staatssekretär Andy Becht bei Auftaktveranstaltung im Fahrsimulator. Foto: DDAD

zurück

Pressekontakt

pressekontakt_img

Marc-Oliver Huhnholz
Pressesprecher
huhnholz(at)brauer-bund.de
Telefon: 030 209167-16
Telefax: 030 209167-98